11 Millionen Deutsche wurden nach dem Zweiten Weltkrieg ermordet

von Richard K. Mariani

Das Buch “ Gruesome Harvest: The Allied Attempt to Exterminate Germany after 1945 “ sollte auf der obligatorischen Liste für Geschichte und Soziologie des Gymnasiums und des Colleges stehen.

Es ist eines der wenigen in englischer Sprache erhältlichen Bücher, das sich mit der Ermordung von Millionen nichtkämpfenden deutschen Zivilisten und deutschen Kriegsgefangenen von 1944 bis 1950 befasst.

Dies ist wichtig, da dieses Buch so geschrieben wurde, wie es noch vor sich ging, und Kommentare von Augenzeugen im selben Zeitraum enthält. Das Buch ist politisch nicht korrekt und schockierte einen, weil es in so vorurteilsfreudiger Weise über Personen der schwarzen Rasse spricht.

Dies macht es jedoch in diesem Punkt für Soziologen und Historiker nützlich, da es die zu der Zeit in der US-Gesellschaft weit verbreitete Meinung korrekt widerspiegelt.

Bezüglich der korrekten Beobachtung, dass die Politik der Alliierten darin bestand, die deutsche Bevölkerung durch Mord in vielfältiger Form, Sklavenarbeit und Hunger zu reduzieren und das Gefüge der Gesellschaft durch Massenvergewaltigung der weiblichen Bevölkerung zu zerstören.

Tatsache ist, dass große Anstrengungen unternommen werden, um diese Informationen vor der Öffentlichkeit zu schützen, denn dies zeigt, dass die Sieger des Zweiten Weltkriegs nicht nur die militärische Strategie und Taktik, sondern auch die NAZI-Ideologie des Rassenhasses und eine Politik der Ausrottung und Diskriminierung für ein Volk einbezogen haben.

Vier Millionen Menschen Deutsche wegen der ethnischen Säuberungen, durchgeführt durch, Russen, Polen, Tschechen und Serben. nach Angaben des ehemaligen deutschen Ministerpräsidenten Konrad Adenauer.

Fünf Millionen Deutsche verhungerten im besetzten Deutschland nach Schätzungen des Kanadiers James Bacque, und zwei Millionen deutsche Soldaten starben häufig in alliierter Gefangenschaft, während sie in Auschwitz Sklavenarbeit leisteten, und das unter noch schlimmeren Bedingungen.

General Eisenhower untersagte der deutschen Öffentlichkeit, ihre eigenen mageren Verhältnisse mit inhaftierten deutschen Soldaten zu teilen, weil ihnen der Tod droht. Daher war von 1944 bis 1948 ein US-amerikanischer und russischer Holocaust für die Deutschen im Gange.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in den Büchern der folgenden Autoren:

  • Ein ähnlich wichtiges historisches Dokument ist das Buch mit dem Titel ( Alliierte Kriegsverbrechen ), die „Allied War Crimes“ übersetzt.

Es ist eine Sammlung historischer Informationen über Augenzeugenerfahrungen von Hunderten alliierter Kriegsverbrechen. Diese Informationen wurden 1946 von deutschen Soldaten niedergeschrieben, die von US-Streitkräften im Lager 91 in Darmstadt gefangen gehalten wurden.

Anwälte der Verteidigung hofften, einige dieser Informationen als Beweismittel und vielleicht zur Milderung an das Nürnberger Tribunal zu bringen, aber das war nicht erlaubt. Tatsächlich versuchte der Kommandeur des Lagers 91, alle Exemplare dieses Buches zu sammeln und zu vernichten.

Deshalb ist es wichtig, dass möglichst viele Menschen die oben genannten Bücher lesen. Sie müssen ins Englische übersetzt und weithin gelesen werden, damit das Märchen vom Zweiten Weltkrieg als letztem „Guten Krieg“ endlich zur Ruhe kommt.

Referenz:
www.amazon.com/
www.telegraph.co.uk/
www.humansarefree.com/
www.chronicle.com/


Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen, dürfen Sie diesen Artikel verbreiten und vervielfältigen.

Diese Arbeit unterliegt den Bestimmungen einer Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License. Es KANN urheberrechtlich geschütztes Material aus anderen Quellen beinhalten, wo wir die Texte mit Link auf den Quellennachweis hinweisen. Bitte halten Sie sich an die oben angegebenen Berechtigungen und geben Sie die Quellen und Links zum Artikel. Bilder sind nicht enthalten.

Facebook Kommentar
TEILEN UND LIKEN AUF FACEBOOK: