Propaganda und Islam: Was dir nicht erzählt wird über den Islam

Die Wahrheit über Muslime und den Islam.

Propaganda ist das Lenkrad, mit dem die Regierungen, den Bus einer Nation steuert. Typischerweise wird es in den Krieg oder von der Klippen der Menschheit getrieben. Es ist erstaunlich zu sehen, wie viele Menschen, die ansonsten vernünftige Menschen sind, der Herde blind folgen, wenn es darum geht, wie untermenschlich ein wahrgenommener nationaler Feind ist.

Einige westliche Medien, malen den Islam auf wunderbare Weise als Todeskult auf, was auf die Weltherrschaft abzielt.

Immer wieder wird der Bevölkerung Filmmaterial von Gräueltaten gezeigt, die von Fanatikern begangen wurden, oder von arabischen Männern. Das Problem ist natürlich, dass dies nicht im entferntesten für die islamische Bevölkerung der Welt repräsentativ ist.

Gibt es Muslime, die Terrorismus betreiben? Natürlich. Gibt es Christen, die Terrorismus betreiben ? Natürlich. Es gibt sogar  Buddhisten, die Terrorismus anwenden.
Einige allgemeine Tatsachen über den Islam könnten dazu beitragen, die Schlinge der Kriegspropaganda zu durchbrechen, die sich um den Hals der Deutschen legt.

Nachfolgend finden Sie eine Liste der Aussagen, die in den sozialen Medien häufig auftreten, gefolgt von den Daten, um diese Aussage in die richtige Perspektive zu rücken.


“ Muslime sind Terroristen (alle oder die meisten). „

Es gibt  1,6 Milliarden Muslime auf der Welt.

Die vielbeschworene ISIS-Organisation (Islamischer Staat im Irak und in Syrien) – die als “ reichste Terroristengruppe der Welt “ bezeichnet wurde – konnte in ihrem Kampf um die Schaffung eines fundamentalistischen Heimatlandes, nur zwischen 7.000 und 15.000 Soldaten einsetzen. Selbst die höchste Schätzung ihrer Truppenstärke bedeutet, dass weniger als einer von 106.000 Muslimen aus aller Welt tatsächlich bereit war die Waffen zu ergreifen und für den fundamentalistischen Traum zu kämpfen.

Die Prämisse, dass alle Muslime Terroristen sind, wird  durch eine bloße Untersuchung der Zahlen zunichte gemacht.

Es ist nicht die Mehrheit der Muslime. Es ist nicht einmal 1% der Muslime.


“ Muslime wollen das Scharia-Gesetz. “ 

Während viele Muslime an das Scharia-

Gesetz glauben, ist das, was als Scharia-Gesetz angesehen wird, nicht universell.

Im Libanon, der seit der Bombardierung der US-Botschaft in Beirut als Brutstätte des islamischen Terrorismus gilt, glauben 38% der Muslime nicht einmal, dass es das Wort Gottes ist. Unter denen, die glauben, dass es das direkte Wort Gottes ist, glauben nur 29%, dass es das Rechtssystem des Landes ist, und eine Mehrheit der libanesischen Muslime ist nicht der Meinung, dass das Scharia-Gesetz für Nicht-Muslime gelten sollte . Selbst unter denen, die von ganzem Herzen an das Scharia-Recht glauben, glauben sie nicht unbedingt an einige der gewalttätigeren Aspekte. Das Verbrechen des Ehebruchs kann mit einer Steinigung nach einigen Formen des Scharia-Gesetzes geahndet werden. Einige schnelle und einfache Berechnungen zeigen, dass im Libanon weniger als 3% der Muslime der Meinung sind, dass Bestrafung auf die gesamte Bevölkerung angewendet werden sollte. Inzwischen hat ein politischer Kandidat im amerikanischen Kernland die Idee der Steinigung von Homosexuellen befürwortet oder stillschweigend befürwortet . Die überwiegende Mehrheit der Muslime ist der Ansicht, dass das Scharia-Gesetz zur Beilegung von Familien- oder Eigentumsstreitigkeiten zwischen Muslimen angewendet werden sollte.

Einige Länder haben eine höhere Glaubensrate bei der Anwendung des Scharia-Gesetzes und andere eine niedrigere. Der Libanon wurde ausgewählt, weil er im Durchschnitt in der Mitte liegt.


“ Sie schlagen ihre Frauen. „

Ja, einige muslimische Männer schlagen „ihre Frauen“. In den Vereinigten Staaten werden  25% der Frauen  in ihrem Leben von „ihren Männern“ geschlagen. Dies ist kein islamisches Problem.

Wenn dies eine Rechtfertigung für einen Krieg ist, könnten die USA eine Invasion in Belfast in Betracht ziehen, wo täglich 60 Fälle von häuslicher Gewalt gemeldet werden.


“ Sie stecken in der Steinzeit fest und wollen dort bleiben. „

Diese Aussage grenzt die Tausende muslimischer Männer und Frauen an, die im Gefängnis sitzen, weil sie versucht haben, ihre Regierung zu ändern, und diejenigen, die bei dem Versuch ums Leben gekommen sind. Politische Gefangene  in der gesamten arabischen Welt sitzen verrottet da, die verscuht haben, Veränderungen in ihren Nationen herbeizuführen. Sie sind Muslime. Vier saudische Prinzessinnen wurden vom König verhungert, weil sie sich  für die Rechte der Frauen aussprachen. Unzählige Journalisten und  Blogger  sitzen hinter Gittern, um ihre Regierungen zu befragen. Die US-Regierung unterstützt diese brutalen Diktaturen kontinuierlich mit Waffengeschäften im Wert von mehreren Millionen Dollar und hält die Macht in den Händen derer, die keine Veränderung wollen.


„Muhammad war ein Pädophiler und seine Frau war nur 6 [oder 7].“

Die meisten Historiker stimmen darin überein, dass Aisha und Muhammad  nach Erreichen der Pubertät verheiratet waren . Sie war zum Zeitpunkt der Heirat im Durchschnitt 13 Jahre alt, obwohl sie möglicherweise schon viel früher mit ihm verlobt worden war. Die Amerikaner müssen bedenken, dass Mohammed in den frühen 600er Jahren  n. Chr. Lebte, obwohl sie vielleicht vor dem 11. September nichts vom Islam gehört hatten. Es könnte sie überraschen, zu erfahren, dass die Ehe in einem so frühen Alter nicht nur in der arabischen Welt extrem verbreitet war. aber auch die westliche Welt. König John von England heiratete  um 1198 einen  12-Jährigen . Romeos Liebe, Julia, war erst 13 Jahre alt .

Keine Untergruppe von Menschen wird im Westen mehr gehasst als Pädophile. Ein Versuch, den Gründer des vermeintlichen Feindes als Pädophilen zu betrachten, würde den Kriegsanstrengungen sicherlich zugute kommen.


„Muslime nehmen Bräute und vergewaltigen Kinder.“

Kommt es in der muslimischen Welt vor? Sicher. Es kommt auch in den  Vereinigten Staaten vor und in Europa, wie auch in Deutschland.

Typischerweise ist tief im amerikanischen  Kernland. Die katholische Kirche bekannt  für ihren Missbrauch der Jugend. Auch dies ist eine weltweite Angelegenheit und keine islamische.

Es gibt kein einziges Land im Nahen Osten, das unter den  Top-20-Nationen  mit einer hohen Prävalenz von Kinderbräuten aufgeführt ist.


Fazit:

Die meisten Informationen, die über soziale Medien verbreitet werden, sind einfach nicht korrekt.

Es dient nur dazu, die Idee in die Psyche der Menschen zu pflanzen, dass die Deutschen sich von den Muslime retten müssen. Das Ziel dieser Propaganda ist es, die Deutschen glauben zu lassen, dass Muslime in der Steinzeit stecken und weniger Wert sind.

Vor dem Klicken auf  „Teilen“ oder „Retweeten“ eines entzündlichen Artikels über den Islam, sollte man vorher genau überlegen, ob die Verbreitung der Informationen, eine Darstellung der muslimischen Welt ist oder ob Sie lediglich, den Marsch der Regierung in Richtung Krieg vorantreiben.

Die islamische Welt ist nicht ohne Probleme. In den Straßen von Amman, Damaskus, Riad und Teheran, wird der Kampf um die Gleichberechtigung von Frauen und Homosexuellen weiterhin von Straßensperren Blockiert. Wenn die Vereinigten Staaten und die Westliche Welt versuchen, dies als Rechtfertigung für eine Intervention zu verwenden, sollten sie möglicherweise in Mississippi oder Arkansas anfangen.


Quelle:
Justin King /  
Creative Commons  /  Die Anti-Medien
Referenz: AM Op-Ed) / www.themindunleashed.com


Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen,
dürfen Sie diesen Artikel verbreiten und vervielfältigen.


Diese Arbeit unterliegt den Bestimmungen einer Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License. Es KANN urheberrechtlich geschütztes Material aus anderen Quellen beinhalten, wo wir die Texte mit Link auf den Quellennachweis hinweisen. Bitte halten Sie sich an die oben angegebenen Berechtigungen und geben Sie die Quellen und Links zum Artikel. Bilder sind nicht enthalten.


Die Facebook Gruppe:
Killuminati ▽ Unzensiert (g.u.v – g. Kdos.)


Facebook Kommentar